Kündigung
Juli 30, 2020 11:46 am

Unternehmen und d.h. Arbeitgeber sammeln immer mehr Daten über Arbeitnehmerinnen und Arbeitnehmer. Der Trend zum Homeoffice und die zunehmende Digitalisierung sowie der Boom der sozialen Medien – welcher ja mit LinkedIn derzeit gerade auch die Erwachsenen stark erfasst – verstärkt diesen Trend. Für den Arbeitgeber bestehen immer mehr Möglichkeiten, durch Daten den Verdacht zu erhalten oder zu erhärten, dass ein Arbeitnehmender wohl die Stelle wechseln könnte. Big Data und Künstliche Intelligenz eröffnen hier ganz neue Möglichkeiten. Es häufen sich in der arbeitsrechtlichen Praxis deshalb sogenannte Vorsichtskündigungen durch Arbeitgeber.

Juli 26, 2020 4:23 pm

In unserer Sommerserie «Arbeitsgericht Zürich» widmen wir uns der aktuellen Ausgabe «Entscheide des Arbeitsgerichts Zürich 2019». In den Urteilen werden viele interessante arbeitsrechtliche Fragestellungen besprochen. Den Auftakt macht die verpasste Klagefrist nach Art. 336b OR. Dabei handelt es sich um das Urteil des Arbeitsgerichts Zürich AH180163 vom 29. März 2019.

Juli 9, 2020 2:41 pm

In Deutschland musste sich kürzlich das Arbeitsgericht (ArbG) Osnabrück mit einem Fall des ausserdienstlichen Verhaltens eines Arbeitnehmers befassen. Dieser machte sich über die im Betrieb geltenden Corona-Massnahmen (COVID-19) lustig und erhielt daraufhin die fristlose Kündigung. Wie sieht diesbezüglich die Rechtslage in der Schweiz aus?

Juli 7, 2020 6:18 am

Die Clubs bzw. das Clubbing stehen immer mehr im Fokus der Coronavirus-Pandemie. Im Arbeitsrecht stellt sich die Frage, wie Arbeitgeber mit Arbeitnehmerinnen und Arbeitnehmern, die aktiv in der Clubszene verkehren, umgehen sollen. Clubbesuche haben sich nicht selten aals sog. Superspreader-Events erwiesen. Diese stellen derzeit offenbar ein Risiko für die Einschleppung von COVID-19 in den Betrieb ein.

Juni 30, 2020 7:05 am

Der Arbeitgeber hat das Recht, das Arbeitsverhältnis gegenüber der Arbeitnehmerin oder dem Arbeitnehmer jederzeit aus wichtigen Gründen aufzulösen (Fristlose Kündigung nach Art. 337 Abs. 1 OR). Nicht selten bilden Straftaten am Arbeitsplatz, oder auch Straftaten im Privatbereich, den Grund für eine fristlose Kündigung. Schauen wir uns das Ganze deshalb genauer an.

Juni 16, 2020 1:32 pm

Im Urteil 4A_604/2019 vom 30. April 2020 hatte sich das Bundesgericht mit der fristlosen Kündigung eines Arbeitnehmers auf der Luftfahrtbranche zu befassen, der sich weigerte, einer Versetzung ins Ausland zuzustimmen, auch wenn diese im Arbeitsvertrag ausdrücklich vorgesehen war. Das Bundesgericht scheint in diesem Urteil davon auszugehen, dass jede Auslandsversetzung der Zustimmung des Arbeitnehmers bedarf.

Mai 27, 2020 8:55 am

Im Urteil 4A_620/2019 vom 30. April 2020 ist das Bundesgericht der Frage nachgegangen, ob wiederholt fehlerhafte Arbeitsausführungen eine fristlose Kündigung im Sinne von Art. 337 OR rechtfertigen können. In diesem Fall verneinte das Bundesgericht die Zulässigkeit der fristlosen Kündigung, auch wenn der betreffenden Arbeitnehmer vorher bereits vom Arbeitgeber für die fehlerhafte Arbeitsausführung verwarnt worden war.